Nach erfolgreicher Installation von Exchange 2013 schauen wir uns an ob die Services von Exchange alle laufen.

Öffnen der Exchange-Powershell:

test-ServiceHealth

services_run

Wenn alle Services auf  True stehen funktioniert alles einwandfrei.

Dann ändere ich auch gerne den Namen der Mailbox Datenbank. Standard ist der Name immer mit Mailbox Database 123134245. Finde ich etwas unpraktisch.Schauen wir uns mal an wie unsere Datenbank heisst.

Get-MailboxDatabase

Die Ausgabe ist Mailbox Database 135…..

Diese will ich jetzt ändern auf MDBEXCH2013

Get-MailboxDatabase | Set-MailboxDatabase -Name MDBEXCH2013

ExchDB_umbenennen

Ist die Änderung abgeschlossen können wir uns nun endlich dem Exchange widmen. Wo ist denn der System Manager ?? Fehlanzeige es gibt ihn nicht mehr. Exchange Admin Center heißt das Zauberwort.

Da ich meine Installation mit dem Domänen Admin installiert habe steht dieser bereits in der Gruppe der Organisations-Admins. Will man für Exchange einen eigenen Admin anlegen muss man ihn dieser Gruppe zuführen.

Organisations Admin

 

Der Login von Exchange Admin Center : https://localhost/ecp

loginECP

Nach erfolgreicher Anmeldung befinden sehen wir den Startschirm vom Exchange Admin Center.

ECP_Start

Da wir hier von der Basiskonfiguration ausgehen stellen wir nur die notwenigsten Dinge ein welche für den Mailfluss verantwortlich sind.

Hier gehts weiter: Sendeconnector erstellen

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ELMNET @ HOME
ESXI 5.1:
12 GHz Total CPU
24 GB Total RAM
2,457 GB Total Disk
2 Host(s)
2 RPs
8 VMs
0 vMotions
Virtuelle Maschinen:
(5) (3) (0)
Netzwerk:
2 Physical NICs
9 Virtual PGs
Hardware:
HP ProLiant MicroServer

Update
2385 days, 8 hrs and 40 min.
Tag-Cloud